📰FC Gie├čen Jugend informiert !

Die U12 hat am vergangenen Samstag ihre erste Niederlage im Pflichtspielbetrieb dieser Saison kassiert. Vor allem die eiskalte Chancenverwertung der heimischen Licher in der ersten H├Ąlfte sorgte daf├╝r, dass ein 2:1-R├╝ckstand zur Pause nur schwer aufzuholen war.

Fr├╝h stand es 2:0, bevor Seymen Esiyok in der ersten H├Ąlfte verk├╝rzte. Mitten in die Drangphase der Gie├čener in der zweiten H├Ąlfte traf der VfR nach einer Abseitsposition zum 3:1, und als der Ex-Licher Lucca B├╝ck nochmals auf 3:2 verk├╝rzte, keimte nochmals Hoffnung auf. Doch erneut spielte der Schiedsrichter mit und pfiff lediglich zum Abpfiff, nachdem er zum Ende einen klaren Elfmeter f├╝r die Gie├čener G├Ąste verweigerte. Neben den eigenen nicht verwerteten Chancen haderte man mit Schiedsrichter und der eigenen Defensivarbeit in der ersten H├Ąlfte.

#U13: Leistungssteigerung nach den Ferien
nach den zuletzt verlorenen Spielen gegen Eintracht Wetzlar und B├╝blingshausen, wollte das Team wieder an die gute Leistung zum Saisonstart ankn├╝pfen.
Nach den ersten Minuten zeigten sich die Hausherren klar ├╝berlegen und nutzen die erste Chance zum 1:0 als Getoar Rexhepi (8ÔÇś) das Leder mit dem R├╝cken ├╝ber die Linie bugsierte. Melvin Arnaut setzte kurz darauf einem Distanzschuss nur knapp vorbei. In der 18.Min. setzte sich Melvin Arnaut auf der Au├čenbahn durch. Seine Flanke fand in Getoar Rexhepi seinen Abnehmer, der per Volley das Leder in die Maschen h├Ąmmert. Kurz vor der Pause konnten die G├Ąste sich mal melden und setzen den Ball knapp ├╝ber das Tor.
In zweiten Halbzeit wollte man den Sack zu machen, wurden aber durch ein brutales Foul mit einem Tritt ins Gesicht an unseren Torh├╝ter Liam Schuth aus dem Rhythmus gebracht. Dieser konnte nicht mehr weiterspielen. Da man schon viermal gewechselt hatte, musste mit dem zweifachen Torsch├╝tzen Getoar Rexhepi ein Feldspieler ins Tor. Kalteiche nutzte das und kam dadurch besser ins Spiel. Gie├čen spielte die Zeit clever runter. Ein Gegentor in der Nachspielzeit konnte zwar nicht mehr verhindert werden (64ÔÇś), trotzdem war das Trainerduo Achim und Lucas Cech mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden.

#U14: Die U14 vom FC Gie├čen wurde trotz einer k├Ąmpferischen Leistung gegen den Ligaprimus nicht belohnt. Das Team von Turschner, Kaufman und Perez zeigte ab der ersten Spielminute ein engagiertes Spiel. In den ersten Minuten gelang es den Gie├čener die starke Offensive der Marburger nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Das 1:0 der G├Ąste fiel nach einem Eckball in der 22. Spielminute, bei welchem die Zuteilung am ersten Pfosten nicht gepasst hat. Trotz des R├╝ckstandes blieben die Gie├čener im Spiel und vor allem am Anfang der zweiten Halbzeit konnte man sich 2 sehr gute Torchancen erarbeiten, welche man jedoch nicht verwerten konnte. Der Tabellenf├╝hrer dagegen war eiskalt vor der H├╝tte und konnte in der 46. Spielminute durch einen Distanzschuss auf 0:2 stellen. Das war die kalte Dusche f├╝r die Hausherren, die nun mehr offensiv investieren mussten jedoch am starken Schlussmann der Marburger scheiterten. Einen Ballverlust am eigenen Strafraum in der 57. Spielminute bestraften die Marburger eiskalt. Durch einen guten Auftritt der G├Ąste geht dieser Ausw├Ąrtssieg in Ordnung, jedoch h├Ątte es durch eine konsequentere Chancenverwertung seitens der Hausherren zu einem anderen Spielverlauf kommen k├Ânnen.

#U17 m├╝ht sich in die n├Ąchste Runde
In der ersten Runde des B-Junioren Hessenpokals hielt die Auslosung f├╝r den FC Gie├čen ein Derby parat. Am Sonntagmorgen um 11:00 Uhr waren die Unist├Ądter zu Gast beim Gie├čener Kreispokal-Sieger aus Heuchelheim. Der Gruppenligist wollte nat├╝rlich die ├ťberraschung schaffen und verlangte dem klassenh├Âhrern FCG alles ab. Trainer Swen Bulut rotierte gleich mehreren Positionen durch, was sich bemerkbar machte. Die U17 des FC Gie├čen kam schwer ins Spiel und musste sich zudem bei Keeper Noyal bedanken, dass die clever spielenden Heuchelheimer ihre Konterchancen nicht zur F├╝hrung ausnutzten. Mit einem torlosen Unentschieden ging es somit in die Halbzeit, wobei nat├╝rlich auch der Hessenligist die M├Âglichkeit gehabt h├Ątte, mit einem fr├╝hen Treffer den Druck aus dieser Begegnung zu nehmen. Es dauerte also bis zur 44. Minute, bis Mojib Sedighi das 1:0 f├╝r den Favoriten markierte. Davon Angelo Sampaney legte drei Minuten sp├Ąter (47.) zum 2:0 nach. Die Gie├čener bekamen die Partie nun nach taktischen ├änderungen langsam besser in den Griff und hatten in Marcel Safiew einen an diesem Tag guten Taktgeber in den eigenen Reihen. Souver├Ąn sollte der Sieg trotzdem nicht ausfallen, denn nach dem 1:2 von Tim Gebauer vier Minuten vor Schluss, musste die Bulut-Elf tats├Ąchlich bei einer Chance des Gastgebers noch einmal zittern. Im Endeffekt sprach der Coach von einem „harten Pokalfight“ und, dass man froh sei, die n├Ąchste Runde erreicht zu haben. Klar war aber ohnehin auch, dass das Heimspiel am Sonntag gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, Rot-Wei├č Walldorf, h├Âchste Priorit├Ąt genie├čt.

Kontakt
info@fc-giessen.com

Waldstadion in Gie├čen:

Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gie├čen

Logo Fairplay Hessen

┬ę Copyright FC Gie├čen ┬Ě Offizielle Vereinswebseite