FC Gießen Jugend informiert: #U12, #U13, #U14, #U16, #U17

U12 mit Pflichtsieg in Linden. Mit einem 8:2-Pflichtsieg bei der JSG Linden hat die D2 des FC Gießen am Samstagnachmittag drei Punkte auf dem Leihgesterner Waldsportplatz vor dem Endspurt der Kreisliga-Hinrunde geholt.

Jeweils durch eine Unachtsamkeit und durch einen Elfmeter kassierten die Gießener die beiden Gegentreffer. Für den FC trafen Mikkel Vischer und Daniel Schmidt jeweils doppelt, Juliano Bubbel dreifach sowie Philipp Körber einfach beim souveränen Auswärtssieg in Leihgestern. Vor allem über das Offensivspiel wussten die U12-Jungs über das komplette Spiel zu überzeugen.

U13: Zum Topspiel in der Gruppenliga Giessen Marburg trafen an der Neumühle der FC Giessen auf die Sportfreunde Blau Gelb Marburg. Beide Mannschaften agierten auf hohem Niveau, welches einem Spitzenspiel alle Ehre machte. So hatten die Giessener in der ersten Halbzeit mehr oder weniger das Spielgeschehen in der Hand. Nach 19 Minuten schockten die Blau Gelben die Giessener. Mit einer scharfen Hereingabe von rechts, vor das Tor des FCG, Köpfte der Stürmer der Blau Gelben den Ball nur knapp über das Tor.  Kurz darauf konterte der FC. In der 24. Min fing Devon Price einen Fehlpass der Blau Gelben im Mittelfeld ab und schob den Ball nach einem Doppelpass mit Melvin Arnaut in das linke Toreck des Gegners zum 1-0. Danach segelte nochmal ein Freistoss von Fynn Luca Haub hoch in den Strafraum zu Roger Muyango, dessen Kopfball der gegnerische Torhüter aber noch aus dem Winkel kratzen konnte. So ging es mit 1:0 für den FC Gießen in die Halbzeitpause. Nach der Pause neutralisierten sich beide Teams. In der 36 Min. Parierte Elias Erke einen Freistoss der Marburger. In der 40. Min hatte Getoar Rexhepi eine Grosschance zum 2-0, doch scheiterte er nach einer guten Kombination  am gegnerischen Torwart der seine Mannschaft durch die Parade weiterhin im Spiel halten konnte. Die schnellen technisch starken Marburger wuselten sich immer wieder in die gegnerische Hälfte. Giessen konnte nur noch verteidigen , was aber ausreichen sollte. Die Spannung blieb bis zum Schlusspfiff sehr hoch. Nach zwei knappen 1-0 Siegen aus zwei Topspielen gegen die TSG Wieseck und BG Marburg grüsst der FC Giessen von der Tabellenspitze und fährt nächste Woche zum JFV FC Aar um die Herbstmeisterschaft zu sichern.

U14: mit wichtigem Sieg gegen den JFV FC Aar

Durch eine ordentliche Mannschaftsleistung gelang  der U14 einen wichtigen Auswärtssieg in Herborn zu verbuchen. Die Gießener legten sehenswert los und konnten sich bereits in den ersten Spielminuten ein deutliches Chancenplus erspielen.  Noah Wincek sorgte mit einem Doppelschlag in der 5. Und 6. Spielminute für einen zwei Tore Vorsprung. Der Gastgeber konnte jedoch mit langen Bällen auf den stark aufspielenden Philipp Kamenskiy in der 11. Spielminute auf 1:2 verkürzen. Ein Weckruf für die Gäste, welche jedoch  durch einen Distanzschuss von Efe Adigüzel auf 1:3 erhöhen konnten. Zu diesem Zeitpunkt waren 21 Minuten gespielt. Das Team von Turschner, Kaufman und Perez wurde jedoch durch einen Absprachefehler in der Verteidigung durch Philipp Kamenskiy in der 27. Spielminute bestraft. Vorbildlich war jedoch, dass die Gäste sich nicht aus dem Konzept bringen ließen. Durch eine gute Spielanlage gelang es den Gießener immer wieder für Torgefahr zu sorgen. Kevin Gleißner erzielte dann das überfällige 2:4 noch vor dem Pausentee. Durch einen Freistoß unter die Mauer konnte der Torjäger für einen Überraschungsmoment sorgen und den zwei Tore Abstand wiederherstellen. Nach der Halbzeit gelang es den Gießener ihr dominantes Spiel durchzusetzen. Kevin Gleißner verpasste in der 40. Spielminute durch eine schöne Kombination über den rechten Flügel auf seinen Doppelpack zu schnüren. 4 Spielminuten später verwandelte  Matteo Reuling kaltschnäuzig mit einem Kopfball und führte die Gäste auf die Siegerstraße. Es hätte durchaus deutlicher werden können, doch die Gießener verpassten nun den finalen Pass oder den zielgerichteten Abschluss. Auch ein verschossener Elfmeter in der Nachspielzeit wurde vom Keeper der Hausherren entschärft. Alles in allem war es jedoch wieder eine ordentliche Leistung der Gießener U14, mit welcher man sich mit Punkten belohnen konnte.

U16:  FC Gießen – TSF Heuchelheim
Am vergangenen Samstag musste das Team von Gino Parson und Hannah Wudy eine knappe 1:2 Niederlage hinnehmen. Die torlose erste Halbzeit war geprägt von Chancen auf beiden Seiten, doch keine der beiden Mannschaften konnte zunächst Zählbares verbuchen. Die erste viertel Stunde hatte Heuchelheim das Spiel in der Hand und brachte die Gießener Abwehr einige Male ziemlich in Bedrängnis. In der 25. Minute hatten die Gäste die Führung schon auf dem Fuß, der Ball traf allerdings ganz knapp den Pfosten. Kurz vor der Halbzeit kamen die Gießener immer besser ins Spiel und waren am Drücker, doch im Strafraum fehlte die nötige Konsequenz im Abschluss. Im zweiten Durchgang schaffte Gießen es nicht an die Drangphase der ersten Halbzeit anzuschließen. Auf ein Fehlpass der Gießener reagierte Heuchelheim schnell und verwandelte den Konter zur 1:0 Führung. Mit dem gewonnenen Oberwasser spielten die Gäste selbstbewusster nach vorne und konnten nach einer Balleroberung durch ein umstrittenes Foul auf 2:0 erhöhen. Doch Gießen blieb gierig und nur eine Minute später verwandelte Max Henrik Amend eine Flanke zum 1:2. Kurz darauf konnte Torwart Tom Rustler einen Schuss aus kürzester Distanz durch eine phänomenale Parade verhindern und hielt Gießen vorerst im Spiel. Die übrigen Ausgleichsversuche von Gießen waren allerdings zu ungefährlich um die Führung der Gäste noch auszugleichen. Somit blieb es beim Endstand von 1:2. 

U17: FC Erlensee – FC Gießen 3:1 (1:0)
In der B-Junioren Hessenliga wollten die Gießener dort weitermachen, wo sie vor einer Woche zuhause gegen den FSV Frankfurt beim ordentlichen 2:2 aufgehört hatten. Erneut begannen die Schützlinge von Trainer Swen Bulut taktisch sehr diszipliniert und ließen dem direkten Konkurrenten aus Erlensee nur wenig Platz im Spielaufbau. Die defensive Ausrichtung ging jedoch leider auch zu Gunsten der eigenen Offensive, denn mit dem Ball wussten die Mittelhessen nicht viel anzufangen. Jegliche Durchschlagskraft und Kreativität ließen die Jungs um Kapitän Nils Schäfer vermissen. Nach gut 20 Minuten passierte dann doch das 1:0 für die Hausherren wie aus dem Nichts. In der zweiten Halbzeit hatte sich der FCG viel vorgenommen, wurde aber schon nach acht Minuten (48.) kalt erwischt. Erlensee erhöhte auf 2:0 und sorgte somit für eine kleine Vorentscheidung. Denkste! David Toprak konnte in Minute 68 auf 1:2 verkürzen und damit eine Schlussoffensive der Unistädter einleiten. Der Abstiegskandidat warf nun alles nach vorne und musste deshalb folgerichtig in der letzten Spielminute den Gegentreffer zum 1:3-Endstand hinnehmen. Leider konnten die Gießener an diesem Tag nicht an die gezeigte Leistung aus dem FSV-Spiel anknüpfen, wenngleich die Vorzeichen auch andere waren. Defensiv war die Performance erneut unter dem Strich ordentlich, doch nach vorne fehlten die Ideen. Die beiden schnellen Spitzen Iduh und Sampaney konnten dem „Sechs-Punkte-Spiel“ ebenfalls nicht ihren Stempel aufdrücken. Trainer Swen Bulut war im Anschluss enttäuscht: „Gegen den Gegner heute wäre sicherlich mehr drin gewesen. Die Einstellung hat – wie so oft – absolut gestimmt, aber es fehlte einfach an Durchschlagskraft. Wir müssen jetzt sehen, dass wir die nächsten Spiele noch einmal alles reinhauen und den ein oder anderen Punkt bis zur Winterpause mitnehmen.“
  • GHI Logo
  • Fischer & Schmandt Logo
  • Licher Logo
  • Bauhaus Logo
  • Volksbank Mittelhessen Logo
  • medialis Logo
  • bill Logo
  • Kolmer und Fischer Logo
  • JAKO Logo
  • Gießener Anzeiger Logo
  • SL Geotechnik
  • Roscher
  • JFP Fischer Projekt GmbH Logo
  • Gießener Allgemeine Logo
  • Auto Häuser Pohlheim Logo
Kontakt
Postfach 1144, 35411 Pohlheim
info@fc-giessen.com

Waldstadion in Gießen
Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gießen


© Copyright FC Gießen · Offizielle Vereinswebseite