Kann der Aufwärtstrend fortgesetzt werden ?

Ähnlich wie vor dem Heimspiel gegen den FSV besteht auch dieses Mal die Hoffnung der FC-Anhänger auf ein gutes Abschneiden beim hessischen Traditionsverein im Volksbank-Stadion am Bornheimer Hang, Damals wurden die Hoffnungen stark enttäuscht, denn nach einer schwachen Leistung mussten sich unsere Jungs deutlich und verdient mit 0:3 geschlagen geben. Gut in Erinnerung ist allerdings noch das Pokalviertelfinale vom November 2018 in Gießen, als die Universitätsstädter als Hessenligist die Frankfurter mit 2:1 geschlagen nach Hause schickten. Wünschenswert wäre es, wenn sich Ähnliches am Freitagabend unter Flutlicht  (Anstoß 19 h) wiederholen könnte.

Beide Mannschaften haben ihr letztes Punktspiel erfolgreich bestreiten können. Der FSV konnte sich sogar durch seinen 3:1-Sieg beim Aufsteiger Alzenau etwas von der Abstiegszone absetzen und rangiert momentan mit 28 Punkten auf Platz 11, sechs Punkte vor unserem FC, und konnte bereits neun Punkte aus den fünf Spielen der Rückrunde einstreichen. Der FC zeigte in den letzten Spielen zumindest zeitweise recht ansprechende Leistungen und müsste endlich einmal in der Lage sein, eine starke Leistung über die ganze Spielzeit zu erbringen. Beide Mannschaften haben gemeinsam, dass sie auswärts bisher mehr Punkte geholt haben als zuhause, was den FC hoffen lässt.

Beim FSV haben sich nach einer von Verletzungen und Krankheiten überschatteten Vorbereitung nur minimale personelle Veränderungen ergeben. Die Abgänge von zwei Spielern aus der zweiten Reihe hat man durch die Rückkehr von Jesse Sierck und den Zugang des Ex-Gießeners Alban Lekaj, der bisher allerdings noch keinen Regionalligaeinsatz verzeichnen konnte, hinreichend kompensiert. Zudem sind einige Langzeitverletzte wieder an Bord.

Der FC wird weiterhin auf die verletzten Markovic, Rinderknecht und Ferfelis verzichten müssen. Inwieweit Öztürk und Koutny wieder einsatzfähig sind, werden die letzten Trainingseinheiten zeigen.

Wichtig für den Spielausgang dürfte sein, ob der in den letzten Spielen gut funktionierende Abwehrverbund des FC auch gegen die gefährlichen Frankfurter Spitzen um die Torjäger Muhamed Alawie und Arif Güclü (beide 6 Treffer) standhält und ob es dem Hessenmeister durch schnelles Umschaltspiel gelingt, die routinierte Frankfurter Abwehr zu überwinden. 

Auf jeden Fall werden einige FC-Fans den Weg in die PSD-Bank Arena antreten und hoffen, nicht mit leeren Händen nach Hause zurückkehren zu müssen. Jungs, enttäuscht sie nicht!

Kontakt
info@fc-giessen.com

Postfach 1144, 35411 Pohlheim

Waldstadion in Gießen:

Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gießen

Logo Fairplay Hessen

© Copyright FC Gießen · Offizielle Vereinswebseite