U15 Hessenliga: FC Gießen vs. KSV Baunatal 2:1 (1:0)

Nachdem verdienten Punktgewinn in der Vorwoche beim SV Darmstadt 98 stand für die C1-Junioren des FC Gießen am vergangenen Wochenende die Heimpremiere auf dem Programm. Zu Gast auf dem Kunstrasen in Watzenborn war der KSV Baunatal. Die Nordhessen, die in der Vorbereitung unter anderem den SC Paderborn, Carl-Zeiss Jena oder auch die TSG Wieseck schlugen, wurden im Vorfeld der Saison von vielen Hessenliga-Trainern als einer der Top-Favoriten auf einen der vorderen Plätze gehandelt. Dementsprechend brauchte es an diesem Tag eine in allen Belangen starke und konzentrierte Leistung der FC-U15.

Diese sollten die anwesenden Zuschauer tatsächlich auch zu sehen bekommen. Insbesondere in der ersten Halbzeit war die Mannschaft von Trainer Marcel Niesner immer einen Schritt schneller und gewann so viele wichtige Zweikämpfe. Anstatt sich hinten reinzustellen und abzuwarten, agierten die Gießener mutig nach vorne, liefen früh an und setzten somit die spielstarken Baunataler oftmals frühzeitig unter Druck. Nach gut 20 Minuten hätte Fahim Habibi bereits zum 1:0 vollenden können, doch sein Schuss aus kurzer Distanz wurde vom glänzend parierenden KSV-Keeper abgewehrt.

Drei Minuten später war es trotzdem soweit. Einen Abpraller des Torwarts nahm Joel Kücükkaplan an der Grundlinie auf, tanzte einen Gegenspieler aus und markierte mit seinem Schuss die zu diesem Zeitpunkt absolut verdiente Führung der Hausherren. Die Baunataler kamen in den ersten 35 Minuten zu keiner nennenswerten Torchance, sodass es mit einem 1:0 in die Kabine ging.

Das Trainerduo Niesner/Pinkl warnte die Mannschaft vor den ersten 15 Minuten nach der Pause und versuchte damit die Konzentration hochzuhalten, was abermals gelang. Der KSV wurde nun zwar offensiver, doch dank einer stabilen Defensive und dem neu einstudierten Abwehrverhalten hielten die Gießener den Gast weitestgehend vom eigenen Tor weg. In dieser Phase der Partie waren hochkarätige Einschussmöglichkeiten eher Seltenheit.

Nach einer knappen Stunde bekam der FCG nach einem Foul an Max Kümmel einen berechtigten Freistoß aus dem Halbfeld zugesprochen, den Kapitän Nuri Bektas in den Strafraumt trat. Über Umwegen kam der Ball zu Janne Schäfer, der mit dem Kopf zum 2:0 für die Niesner-Elf traf. In der Folgezeit entwickelte sich eine hektische Schlussphase, in der die Baunataler nach einem Angriff über die rechte Seite auf 1:2 verkürzen konnte. In den letzten zehn Minuten versuchten die Nordhessen alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch mit einer Mischung aus Cleverness, Geschick und Glück blieb es beim 2:1 für den Außenseiter.

Trainer Niesner war nach Abpfiff glücklich und erleichtert: „Wir haben heute ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Wir haben dem Favoriten von Anfang an den Schneid abgekauft und hervorragend dagegengehalten. Auch wenn es am Ende etwas hektisch wurde, geht der Sieg in meinen Augen völlig in Ordnung. Wir freuen uns über den gelungenen Start, wissen aber, dass noch viel Arbeit auf uns wartet.“

Am kommenden Samstag kommt es in der U15-Hessenliga zu einem ersten Spitzenspiel. Ab 13:15 Uhr ist der Drittplatzierte aus Gießen dann beim Tabellennachbarn (2.) Viktoria Griesheim gefordert.

 

Kontakt
info@fc-giessen.com

Postfach 1144, 35411 Pohlheim

Waldstadion in Gießen:

Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gießen

Websiteverwaltung: Media Olymp
Logo Media Olymp

Logo Fairplay Hessen

© Copyright FC Gießen · Offizielle Vereinswebseite