U19 träumt wieder vom Aufstieg in die Hessenliga

Jeder kennt die Redewendung „Totgesagte leben länger“. Das, was auf den ersten Blick etwas martialisch anmutet, kann jedoch sehr passend auf die Situation der U19 des FC Gießen projiziert werden.

Eigentlich schien das Thema Aufstieg nach lediglich drei Siegen aus den letzten sieben Ligaspielen abgehakt, doch dank eines eigenen 2:0-Heimerfolgs gegen den FC Ederbergland sowie der Schützenhilfe der Konkurrenz haben die Schützlinge von Christian Hartmann und Martin Selmo den Relegationsplatz wieder vor Augen. Sollten die Mittelhessen am kommenden Sonntag nämlich beim direkten Konkurrenten VfB Marburg gewinnen, würden sie nach Punkten gleichziehen und damit mindestens ein Entscheidungsspiel erzwingen. Weil auch der Dritte im Bunde, Bad Soden-Salmünster, noch auf 54 Punkte kommen kann, würde sogar ein Entscheidungsturnier zwischen den drei Teams notwendig werden, bei dem schließlich nur der Erste das Recht erwirkt, an den Aufstiegsspielen gegen Viktoria Griesheim (Zweiter Verbandsliga Süd) teilzunehmen. Dass sich dies als äußerst schwierig entpuppt, wird dadurch deutlich, dass die Marburger bislang 31 von möglichen 36 Punkten zuhause holten und im Hinspiel in Gießen in letzter Sekunde ein 4:4-Unentschieden erkämpften.

Beim erwähnten 2:0-Erfolg gegen den FC Ederbergland trugen sich Moheb Sedighi (19.) und Theo Küster (32.) in die Torschützenliste ein. Bei etwas besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis aber doch deutlich höher ausfallen können. Nun gilt der volle Fokus dem Endspiel am nächsten Sonntag um 11:00 Uhr in Marburg, das unbedingt gewonnen werden muss, um den Traum vom Aufstieg in die Hessenliga weiter am Leben zu erhalten. Wir wünschen der Mannschaft inklusive Trainerduo viel Erfolg!

Kontakt
info@fc-giessen.com

Postfach 1144, 35411 Pohlheim

Waldstadion in Gießen
Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gießen


© Copyright FC Gießen · Offizielle Vereinswebseite