Wozu sind unsere Jungs noch fähig?

Turbulente Woche für den FC Gießen – Gastspiel beim ambitionierten Tabellenvierten – Punktgewinn dringend nötig

Diese Frage stellen sich momentan alle, die am Schicksal des FC Gießen interessiert sind. Negative Schlagzeilen in der Presse, Rücktritt des Geschäftsführers Jörg Fischer, Shitstorm im Internet, angebliche Streikandrohung der Spieler, unklare finanzielle Situation: all diese Begleitumstände sind sicherlich keine guten Voraussetzungen, um eine konzentrierte Vorbereitung auf das wichtige Auswärtsspiel beim Tabellenvierten FC Homburg zu ermöglichen. Fest steht jedenfalls, dass der FC Gießen augenblicklich im Fokus der Öffentlichkeit steht, das Sportliche jedoch in den Hintergrund gedrängt wird.

Unter diesen Vorzeichen war es für Trainer Daniyel Cimen und sein Trainerteam sicher sehr schwer, seine Mannschaft auf die Aufgabe im Saarland vorzubereiten. Dabei konnte man bei dem sehr engagierten Auftreten seiner Elf am letzten Samstag bei der unglücklichen und eigentlich unverdienten Niederlage gegen das Spitzenteam aus Elversberg eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den vorherigen Spielen feststellen. Lediglich ein verschossener Handelfmeter und strittige Foulelfmeterentscheidungen des Schiedsrichters verhinderten einen Punktgewinn. Allerdings hat sich die Tabellensituation durch für den FC ungünstige Spielausgänge drastisch verschlechtert. Zum rettenden Ufer fehlen augenblicklich fünf bzw. sechs Punkte. Deshalb wäre es dringend notwendig, sowohl jetzt in Homburg als auch beim 6-Punkte-Spiel gegen Pirmasens am ersten Dezemberwochenende Punkte einzufahren, um nicht mit einer riesigen Hypothek ins neue Jahr zu starten.

Mit dem FC Homburg trifft man auf einen Gegner, gegen den man das Hinspiel in Gießen mit 0:2 verlor. Heute steht der Verein nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit einer Super-Siegesserie sehr gut da, belegt zwischenzeitlich den vierten Platz (36 Pluspunkte) mit gehörigem Abstand zum Tabellenfünften Ulm, aber auch bereits zehn Punkte vom Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken entfernt. Bei denen unterlag man zum Vorrunden-Abschluss im Spitzenspiel nur knapp mit 1:2. Das Team vom ehemaligen Bundesliga-Profi Jürgen Luginger (84 Bundesliga-Spiele) gilt als hochkarätig besetzt und vor allem auswärtsstark. 19 seiner bisher gewonnenen Punkte wurden in der Fremde geholt. Allerdings leistete man sich auch schon zwei Heimniederlagen (gegen Ulm und Alzenau) sowie auch ein Unentschieden gegen Pirmasens im heimischen Waldstadion. Das Stadion war schon in den drei Bundesliga-Jahren die Heimstätte des FCH. Besonderes Augenmerk verdienen die beiden gefährlichsten Torschützen Christopher Theissen mit sieben Treffern und Patrick Dulleck, der es bisher auf fünf Zähler brachte. Von diesen Treffern erzielte er zwei in Gießen. Unterstützt und gesponsert wird der FC Homburg von der Firma Dr. Theiss Naturwaren („Allgäuer Latschenkiefer“), die früher auch drei Jahre Sponsor des 1. FC Kaiserslautern war und ihren Sitz in Homburg hat.

FCH-Trainer Luginger erwartet am Samstag einen defensiv eingestellten FC Gießen, den man nicht zu leicht nehmen dürfe. Beim FCH fehlt der gesperrte Tim Stegerer, außerdem fallen Patrick Lienhard, Ihab Darwiche und Luca Plattenhardt definitiv aus. Auch Michael Müller und Stefan Bosle stehen angeschlagen nicht zur Verfügung. Daniyel Cimen hingegen sieht seine Mannschaft im Gastspiel am Samstag als klaren Außenseiter, fordert dennoch einen engagierten Kampf seines Teams, um mit einem verbesserten Punktestand in der Tabelle überwintern zu können. Neben den Langzeitverletzten wird am Samstag bei unserer Elf auch Ricardo Antonaci gesperrt fehlen, während Jure Colak an seiner alten Wirkungsstätte sehr wahrscheinlich wieder auflaufen wird.

Alles andere als eine Niederlage für den FC am Wochenende kann auf der Habenseite verbucht werden, und man darf gespannt sein, welches Gesicht der FC trotz oder auch wegen der augenblicklichen Schieflage zeigen wird. Ein Punktgewinn in der Adventszeit könnte dem FC Gießen sichtlich gut tun.

Kontakt
info@fc-giessen.com

Postfach 1144, 35411 Pohlheim

Waldstadion in Gießen:

Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gießen

Websiteverwaltung: Media Olymp
Logo Media Olymp

Logo Fairplay Hessen

© Copyright FC Gießen · Offizielle Vereinswebseite