Eintracht-Auftritt erweckt große Vorfreude

Bundesligist kommt in Länderspielpause ins Gießener Waldstadion – Benefiz-Spiel zugunsten der Sportstiftung Hessen

Großes Interesse ruft der Auftritt des einzigen hessischen Bundesligisten Eintracht Frankfurt am Donnerstag um 16.30 h in Gießen in ganz Mittelhessen hervor. Zum Spiel gegen den Regionalligisten FC Gießen im Gießener Waldstadion waren am Samstag fast alle der 7000 Eintrittskarten bis auf ein Restkontingent von 300 Plätzen verkauft, so dass damit zu rechnen ist, dass das ehrwürdige Waldstadion aus allen Nähten platzt. Diese riesige Resonanz zeigt, welch gewaltiges Renommee Hessens Vorzeigeclub in den letzten Jahren gewonnen hat.  Nicht ganz unwichtig dürfte allerdings auch sein, dass der FC Gießen durch seine ansprechenden Leistungen in der Regionalliga auch das Interesse vieler Fußballinteressierten im Raume Gießen/Wetzlar geweckt und sie zum Besuch dieses Spiels  animierte hat.

Bei diesem Spiel handelt es sich um kein Testspiel im herkömmlichen Sinne, sondern um eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Hessen. Die Einnahmen aus der Begegnung im Waldstadion Gießen kommen der Sportstiftung Hessen zugute. Die Sportstiftung Hessen unterstützt talentierte Sportler aus hessischen Vereinen. Diese Unterstützung erfolgt in verschiedenen Bereichen: Zuschüsse für Trainings- und Wettkampfmaßnahmen, Fahrt- oder Internatskostenzuschüsse sowie besondere Unterstützungsleistungen leisten unter anderem einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der leistungssportlichen Karriere.

Wenn die Eintracht nach Gießen kommt, kommt sie in „Eintracht-Land“, hat sie doch hier unzählige Anhänger. Umgekehrt aber haben auch einige Spieler aus Gießen und Umgebung bei der Eintracht Karriere gemacht. Hierbei sei an erster Stelle der in Gießen geborene Jürgen Reichel genannt, der in den 70igern 225 Bundesliga-Spiele für die Eintracht bestritt, und aus jüngerer Zeit der Ex-Großen-Lindener Christoph Preuß, der bis 2010 91 seiner 131-Bundesliga-Spiele für die Eintracht bestritt und heute deren Teammanager ist. Auch 7 Spieler aus dem heutigen FC-Kader (Cecen, Hofmann, Korzuschek, Markovic, Michel, Sammy Kittel und Rinderknecht) haben eine Eintracht-Vergangenheit in Jugend-Mannschaften. Nicht zuletzt spielte auch Trainer Daniyel Cimen 16 Mal für die Eintracht in der Bundesliga.

Die Frankfurter werden allerdings mit einem ausgedünnten Kader in Gießen antreten, denn neben dem verletzten Kevin Trapp werden die für Ihre Nationalmannschaften bzw. U20- bzw.U21-Teams nominierten Spieler Rönnow, Kamada, Hinteregger, Silva, Sow, Gacinovic, Kostic, Falette Joveljic und Ndicka fehlen. Aber Trainer Adi Hütter wird trotzdem ein Team aufbieten können, das attraktiven Fußball zeigen kann.

FC-Trainer Cimen wird vor dem wichtigen Heimspiel am Sonntag gegen Ulm vielen seiner Spieler die Möglichkeit geben, sich gegen diesen prominenten Gegner zu zeigen. Er findet den Zeitpunkt des Spieles mitten in der Saison zwar nicht optimal, wird aber seine Spieler auffordern, dieses Spiel zu genießen.

Kinder unter 14 Jahren erhalten gegen Vorlage eines Freitickets gratis Eintritt ins Stadion. Das Freiticket für Kinder kann in der Geschäftsstelle in Großen-Linden abgeholt werden. Kinder unter 6 Jahren erhalten auch ohne dieses Ticket freien Eintritt ins Stadion.

Kontakt
info@fc-giessen.com

Postfach 1144, 35411 Pohlheim

Waldstadion in Gießen:

Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gießen

Websiteverwaltung: Media Olymp
Logo Media Olymp

Logo Fairplay Hessen

© Copyright FC Gießen · Offizielle Vereinswebseite