U19: FC Gießen – VfB Marburg 2:3 – Erste Saisonniederlage

Da ist sie nun die erste Pleite der Saison. Und das ausgerechnet gegen den VFB Marburg. Bei einem Sieg hätte der FC den Vorsprung auf neun Punkte auf die Gäste ausbauen können. Aber an diesem Sonntag passte vieles nicht. Klar, das Fehlen von Abwehrchef Paul Fiedler machte sich schon in etlichen unglücklichen Abwehraktionen bemerkbar. Aber auch sonst lief vor allem in der ersten Halbzeit wenig zusammen. Große Abstände, Fehlpässe und viele Löcher in der Defensive. Dazu kam, dass die Marburger taktisch gut eingestellt mit aggressivem Spiel, gutem Abwehrverhalten und schnellem Umschaltspiel, auftrumpften. Zwar hatte Nedim Skenderevic die erste Gelegenheit, scheiterte aber an Keeper Felix Klingelhöfer. Danach waren die Marburger immer einen Tick schneller und hatten durch Lois Preisig und Jan Lois Kaisinger die ersten guten Möglichkeiten. Einen abgefälschten Distanzschuß konnte FC Keeper Nico Mohr mit Mühe an die Latte lenken. Dafür sah er kurz vor der Pause unglücklich aus, als ein von Preisig auf den kurzen Pfosten getretener Eckball trotz Nico´s Rettungsversuchs zum 0 : 1 führte. Das Team hatte es versäumt das kurze Eck mit einem Spieler abzudecken.

Im zweiten Abschnitt sah es dann vorrübergehend etwas besser aus. Der FC besann sich seiner Qualitäten und setzte die Marburger unter Druck. Nach klasse Kombination war es dann Sebastian Greb der in der 48. Minute das 1 : 1 erzielte. In dieser Phase ging das Spiel klar an Gießen und in der 56. Minute nutzte Luca Schneider seine Chance zum 2 : 1. Weitere Chancen ergaben sich jetzt, Markus Purdak, scheiterte am Keeper und Nils Schäfer per Kopf am Pfosten. Statt den Sack zuzumachen verfiel die Truppe danach aber wieder in die Lethargie der ersten Hälfte. Die Marburger mussten gar nicht viel machen, nur die eklatanten Abwehrfehler effektiv nutzen. In der 66. Minute kam Lois Preisig nach einer Uneinigkeit der Innenverteidigung an der Strafraumgrenze an das Leder und versenkte es mit einem Heber zum 2 : 2 Ausgleich. Der FC bemühte sich zwar nochmals um die Führung, musste aber das bittere 2 : 3 in der 80. Minute hinnehmen. Nach einem langen Ball aus der Marburger Abwehr verschätzte sich ein Gießener Abwehrspieler beim Kopfballversuch und dadurch landete der Ball überraschend bei Philipp Stein, der diesen unhaltbar versenkte. Die letzten Bemühungen ergaben bis auf einen Innenpfostenschuß von Luca Schneider nichts mehr und so gingen die Marburger nicht einmal unverdient als Sieger vom Platz. Eine gute Leistung zeigte Schiedsrichter Sercan Künkör.  Aber es ist eigentlich nichts passiert. Tabellenführung behauptet und wenn die nächsten Aufgaben wieder seriös angegangen werden, kann der Wiederaufstieg in die Hessenliga weiterhin das Ziel der U 19 des FC Gießen sein.

Kontakt
info@fc-giessen.com

Postfach 1144, 35411 Pohlheim

Waldstadion in Gießen:

Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gießen

Websiteverwaltung: Media Olymp
Logo Media Olymp

Logo Fairplay Hessen

© Copyright FC Gießen · Offizielle Vereinswebseite