Zweiter Heimsieg wäre fällig

Abstiegskrimi gegen FK Pirmasens – FC gestärkt durch Punktgewinn in Homburg – Pirmasens im Aufwind durch Erfolgsserie – Zuschauerunterstützung wäre wichtig

Am Samstagmittag kommt es zu einem 6-Punkte-Spiel im Gießener Waldstadion. Mit dem FC Gießen als Tabellenfünfzehntem und dem FK Pirmasens als Tabellensechzehntem und somit auf dem letzten sicheren Abstiegsplatz stehend treffen zwei Mannschaften aufeinander, die nur durch zwei Punkte (18 gegenüber 16) voneinander getrennt sind. Sollten sich unsere Jungs durchsetzen, so könnten sie sich noch vor der Winterpause deutlich vom Gegner absetzen und näher an das Mittelfeld heran rücken. Bei einem Unentschieden oder gar einer Niederlage würde die Tabellensituation immer bedrohlicher. Deshalb wäre es ungeheuer wichtig, wenn zahlreiche FC-Fans den Weg ins Waldstadion finden würden und ihren Club in dieser wichtigen Partie unterstützten.

Der Gegner aus der zweitkleinsten Stadt in Rheinland-Pfalz (ca, 40 000 Einwohner), gelegen am Westrand des Pfälzer Waldes, belegte nach dem Aufstieg durch die Relegation in der letzten Saison noch den neunten Tabellenplatz in der Schlussabrechnung der Regionalliga. Diese Saison starteten die Männer aus der ehemaligen Schuhmetropole aber katastrophal. Nach sechs Niederlagen in Folge (darunter auch ein 0:1 zuhause gegen unseren FC) gewannen sie erst im siebten Spiel den ersten Punkt. Ende August/Anfang September wurden dann mit Lars Össwein (Mainz 05 II) und Dennis Chessa (KFC Uerdingen) zwei erfahrene Spieler nachverpflichtet und danach ging es stetig aufwärts. Seit dem 10. Spieltag wurden lediglich noch zwei Spiele gegen die Spitzenmannschaften aus Steinbach und Saarbrücken verloren. In diesem Zeitraum spielte man fünfmal unentschieden und gewann drei Spiele, Ein Aufwärtstrend ist deutlich sichtbar. Auch die Auswärtsbilanz kann sich sehen lassen. Vier Niederlagen stehen immerhin ein Sieg sowie aber auch fünf Remis (u.a. in Offenbach und Homburg) gegenüber.

Die Entwicklung der letzten Wochen zeigte beim FK Pirmasens deutlich, dass sich der FC gegen den Tabellennachbarn warm anziehen muss, wenn er nicht ein blaues Wunder erleben will, denn wie sagte Pirmasens-Trainer Fischer am letzten Wochenende nach dem Sieg gegen Alzenau: „Jetzt haben wir heute die drei Punkte geholt und wollen natürlich nächste Woche nachlegen und dann sind wir wieder ganz dick im Geschäft drin. Das wäre auch für die Winterpause extrem wichtig, auch für den Kopf.“ Sicher werden die Gäste auf lautstarke Unterstützung bauen können, denn der FKP stellt seinen Fans einen kostenlosen Fan-Bus für das Spiel in Gießen zur Verfügung.

Von Gießener Seite aus kann man statuieren, dass auch der FC auf seinen Leistungen aus den letzten drei Spielen durchaus aufbauen kann. Man spielte engagiert und gut, allerdings war die Punktausbeute mit nur zwei Punkten zu mager, um sich vom samstäglichen Konkurrenten deutlich abzusetzen. Vor allem fehlen die verpassten Punktgewinne aus den Spielen im Oktober, als man zuhause gegen Ulm und sowohl in Freiburg als auch in Bahlingen klar unterlag und auch gegen Aalen trotz Überlegenheit nicht gewinnen konnte. Hier wurde der Anschluss ans Mittelfeld leider verpasst.

Sollte die Abwehr ähnlich gut stehen wie in Homburg, die Angriffsleistung aus dem Elversberg-Spiel wiederholt werden und endlich das Abschlussglück zurück kommen, dürfte dem zweiten Heimsieg nichts im Wege stehen. Jeweils 1:1 gegen Aalen und Offenbach, dazu die starke Vorstellung im Elversberg-Spiel und das 0:0 in Homburg – unser FC präsentiert sich aktuell stabil in seinen Leistungen, was hoffen lässt für das Kellerduell am Samstag. Trainer Daniyel Cimen kommentiert das wie folgt: „Wir sind zuletzt zu Hause gut aufgetreten und die Jungs sind trotz der Unruhe sehr fokussiert. Gegen Pirmasens wollen wir uns belohnen und das Punktspieljahr positiv beenden.“

Kontakt
info@fc-giessen.com

Postfach 1144, 35411 Pohlheim

Waldstadion in Gießen:

Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gießen

Logo Fairplay Hessen

© Copyright FC Gießen · Offizielle Vereinswebseite